Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

teaser_logo_nova-funds_300_200_01nova funds | München, 24.04.2017.

In der abgelaufenen Woche legten 6 Unternehmen des MSCI World Health Care-Indexes ihre Geschäftsergebnisse für das 1. Quartal vor. Zwei weitere Unternehmen des Referenzindexes veröffentlichten vorläufige Quartalszahlen. Dazu gehörten der US Krankenhausbetreiber Hospital Corporation of America (HCA) und der Pharmagroßhändler Cardinal Health (CAH). Während die Umsätze um gewichtete 0,3% über den Erwartungen lagen, übertraf der Gewinn pro Aktie – im gewichteten Durchschnitt – die Konsensus Schätzungen um 5,1%. Der MSCI World Health Care EUR verlor in der vergangen Woche 1,1%.

 

Mehr auf fonds-antizyklik-sjb.de

Schlagworte:
Kategorien: Anbieter Mitteilungen
[top]

teaser_logo_nova-funds_300_200_01nova funds | München, 24.04.2017.

In der abgelaufenen Woche legten 6 Unternehmen des MSCI World Health Care-Indexes ihre Geschäftsergebnisse für das 1. Quartal vor. Zwei weitere Unternehmen des Referenzindexes veröffentlichten vorläufige Quartalszahlen. Dazu gehörten der US Krankenhausbetreiber Hospital Corporation of America (HCA) und der Pharmagroßhändler Cardinal Health (CAH). Während die Umsätze um gewichtete 0,3% über den Erwartungen lagen, übertraf der Gewinn pro Aktie – im gewichteten Durchschnitt – die Konsensus Schätzungen um 5,1%. Der MSCI World Health Care EUR verlor in der vergangen Woche 1,1%.

 

Mehr auf fonds-antizyklik-sjb.de

Schlagworte:
Kategorien: Anbieter Mitteilungen
[top]

teaser_pm_nn-investment-partners_300_200NN | Frankfurt, 22.03.2016.

Brasilianische Assets (Bonds, Aktien und der Real) haben in den letzten Monaten insgesamt vom Anstieg der Rohstoffpreise profitiert. Dazu hat nicht zuletzt auch der wachsende Risikoappetit auf EM-Werte allgemein beigetragen. Als einer der Märkte mit dem höchsten Beta hat Brasilien in diesem Umfeld überdurchschnittlich gut abgeschnitten. Hinzu kommt, dass der sich anbahnende Führungswechsel in Brasilien in den vergangenen Wochen Hochstimmung ausgelöst hat. Dem ersten Faktor, also dem freundlicheren Umfeld für EM-Werte infolge steigender Rohstoffpreise, was zum Teil auf den lebhafteren Immobilienmarkt in China zurückzuführen ist, haben wir durch Glattstellung unserer untergewichteten Positionen in EM-Aktien und EM-Devisen Rechnung getragen.

 

Mehr auf fonds-antizyklik-sjb.de

Schlagworte:
[top]

teaser_pm_nn-investment-partners_300_200NN | Frankfurt, 22.03.2016.

Brasilianische Assets (Bonds, Aktien und der Real) haben in den letzten Monaten insgesamt vom Anstieg der Rohstoffpreise profitiert. Dazu hat nicht zuletzt auch der wachsende Risikoappetit auf EM-Werte allgemein beigetragen. Als einer der Märkte mit dem höchsten Beta hat Brasilien in diesem Umfeld überdurchschnittlich gut abgeschnitten. Hinzu kommt, dass der sich anbahnende Führungswechsel in Brasilien in den vergangenen Wochen Hochstimmung ausgelöst hat. Dem ersten Faktor, also dem freundlicheren Umfeld für EM-Werte infolge steigender Rohstoffpreise, was zum Teil auf den lebhafteren Immobilienmarkt in China zurückzuführen ist, haben wir durch Glattstellung unserer untergewichteten Positionen in EM-Aktien und EM-Devisen Rechnung getragen.

 

Mehr auf fonds-antizyklik-sjb.de

Schlagworte:
[top]

teaser_pm-nordea_300_200Nordea| Köln, 21.03.2016.

Nordea-Wirtschaftsausblick: Globales Wachstum bleibt schwach

Trotz des niedrigen Ölpreises, niedriger Zinsen und einer nachlassenden Belastung durch die Schwellenländer: Das globale Wirtschaftswachstum bleibt 2016 und 2017 wohl gedämpft. Zu dem Ergebnis kommt der neue Wirtschaftsausblick von Nordea. Betrachtet man die skandinavischen Länder, findet man allerdings eine Ausnahme: Schweden.

 

Mehr auf fonds-antizyklik-sjb.de

Schlagworte:
[top]

teaser_pm-nordea_300_200Nordea| Köln, 21.03.2016.

Nordea-Wirtschaftsausblick: Globales Wachstum bleibt schwach

Trotz des niedrigen Ölpreises, niedriger Zinsen und einer nachlassenden Belastung durch die Schwellenländer: Das globale Wirtschaftswachstum bleibt 2016 und 2017 wohl gedämpft. Zu dem Ergebnis kommt der neue Wirtschaftsausblick von Nordea. Betrachtet man die skandinavischen Länder, findet man allerdings eine Ausnahme: Schweden.

 

Mehr auf fonds-antizyklik-sjb.de

Schlagworte:
[top]

teaser_pm_ovid_300_200Ovid | Dortmund, 15.03.2016.

In vielen Ländern altern und bröckeln Gebäude, Straßen und Schienennetze. Die Nachfrage nach Infrastruktur-Darlehen ist daher groß.

Dennoch kursieren über die Asset-Klasse Fehleinschätzungen, die Investoren verunsichern.

Zu Unrecht, meint Gerry Jennings, Chef für Infrastruktur-Finanzierung bei AB. Lesen Sie mehr dazu im beigefügten Artikel.

 

Mehr auf fonds-antizyklik-sjb.de

Schlagworte:
[top]